Vitamin C

Veröffentlicht am 7. April 2022 um 22:24

🍋DIE KRAFT DER ZITRONE🍋 !!
DAS GEHEIMNIS DER ZITRONE
10.000-mal stärker als Chemotherapie.

Alles, was man braucht, ist … eine gefrorene Zitrone.
Viele Profis in Restaurants und Gaststätten verwenden bzw. verbrauchen die gesamte Zitrone, und nichts wird weggeworfen. Wie können Sie die ganze Zitrone verwenden - ohne Abfall?

Einfach … legen Sie die gewaschene Zitrone ins Gefrierfach Ihres Kühlschranks.
Sobald die Zitrone gefroren ist, nehmen Sie Ihre Küchenreibe und zerschnitzeln die ganze Zitrone (ohne sie zu schälen) und bestreuen damit Ihre Speisen.

Streuen Sie alles über Salate, Eiscreme, Suppen, Getreideflocken, Nudeln, Spaghetti-Saucen, Reis, Sushi, Fischgerichte, Whisky.. die Liste ist endlos. Alle Lebensmittel werden einen unerwartet wunderbaren Geschmack erhalten, wie Sie ihn nie zuvor gekannt haben.

Höchstwahrscheinlich haben Sie bisher bei Zitronen nur an Zitronensaft und Vitamin C gedacht. Ab jetzt wohl nicht mehr. Nun, da Sie dieses Geheimnis der ganzen Zitrone erfahren haben, kann man sie natürlich auch für Instant-Nudelgerichte verwenden.
Was ist der größte Vorteil bei der Verwendung der ganzen Zitrone, also der Vermeidung von Abfall und dem Hinzufügen von neuem Geschmack zu Ihren Gerichten?
Nun, Zitronenschalen enthalten 5- bis 10-mal mehr Vitamine als der Zitronensaft selbst.
Und ja, genau diese Schalen waren es, die Sie bisher weggeworfen haben.

Aber von nun an, indem Sie dieses einfache Verfahren mit dem Einfrieren der ganze Zitrone anwenden und dann alles auf Ihre Speisen reiben,
können Sie die vollen Nährstoffe aufnehmen und werden dabei nur noch gesünder. Zitronenschalen sind nämlich gesundheitsfördernd durch die Zerstörung toxischer Elemente im Körper.

Geben Sie die geriebene Zitrone täglich auf Ihre Mahlzeiten oder Getränke.
Das ist ein magischer Schlüssel, um Ihre Lebensmittel schmackhafter zu machen, und Sie werden gesünder und länger leben!
Das ist das Geheimnis der Zitronenfrucht!
Besser spät als nie gewusst, oder?

 

 

Was ist Vitamin C?

Vitamin C ist ein wasserlösliches Vitamin, das vor allem in Obst, Gemüse und Kräutern zu finden ist. Hinter dem Begriff Vitamin C verbirgt sich die sogenannte Ascorbinsäure. Es handelt sich um eine organische Säure mit ausgeprägten antioxidativen Eigenschaften. Deshalb findet sich der Stoff in zahlreichen, verarbeiteten Lebensmitteln als konservierender und farbschützender Zusatz. Fleisch- und Wurstwaren beispielsweise werden häufig mit Ascorbinsäure haltbarer gemacht.

Wichtig: Für Menschen ist Vitamin C ein essenzieller, sprich unverzichtbarer Nahrungsbestandteil, denn der Organismus kann Ascorbinsäure nicht selbst bilden.

Warum ist Vitamin C wichtig für den Körper?

Die meisten Menschen verbinden Vitamin C mit einem starken Immunsystem. Stimmt: Vitamin C trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei. Daneben erfüllt es im Körper jedoch noch viele weitere Funktionen.

Es trägt zum Beispiel als Antioxidans dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress (zu viele freie Radikale) zu schützen und erhöht die Eisenaufnahme. Außerdem trägt es zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei sowie zu einem normalen Energiestoffwechsel.

 

 

 

Was passiert bei einem Vitamin-C-Mangel?

In Deutschland ist die Vitamin-C-Versorgung in der Regel kein Thema, da der Bedarf im Rahmen einer gesunden Ernährung problemos gedeckt wird. Vitamin-C-Präparate sind entsprechend meist nicht notwendig. Anders sah das noch im Mittelalter aus: Die als „Seefahrerkrankheit“ bekannte Erkrankung Skorbut war eine ernsthafte Bedrohung für Reisende oder Menschen ohne Zugang zu Vitamin C reicher Kost während der entbehrungsreichen Winter. Nach einem bis zwei Monaten zeigten sich meist erste Symptome wie Zahnfleischbluten, schlechte Wundheilung, Hautveränderungen und Blutungen, Muskelschwund sowie Knochenschmerzen. Beim ausgeprägten Skorbut kommt es zu hohem Fieber, starkem Durchfall und Schwindelanfällen. Wird weiterhin kein Vitamin C aufgenommen, sterben Betroffene an Herzversagen.

 

 

Wie erhalte ich beim Kochen möglichst viel Vitamin C?

 

 

Vitamin C ist wasserlöslich sowie hitze- und lichtempfindlich. Mithilfe einiger Grundregeln kannst du deine Vitamin-C-Aufnahme optimieren:

  • Lagerung: Frisches Obst und Gemüse sollten kühl, trocken und nach der Ernte möglichst kurz gelagert werden.
  • Waschen: Ein kurzes, gründliches Abwaschen ist besser als Einweichen oder langes Waschen.
  • Zubereitung: So lange wie nötig, aber so kurz wie möglich! Am besten in wenig Wasser dünsten oder dämpfen.

Mit dem ersten Anschneiden, beim Waschen sowie Kochen geht Vitamin C verloren. Deshalb ist es wichtig, Salat erst kurz vor dem Essen zuzubereiten, Gemüse nur zu dünsten und Kräuter wie Petersilie erst gegen Ende des Garprozesses zum Essen zuzufügen.

 


Kommentar hinzufĂŒgen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.