Zusammenhang zwischen Darmflora und Bluthochdruck

Veröffentlicht am 4. Mai 2022 um 07:14

 

etwa 20 bis 30 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Bluthochdruck. Es gibt Faktoren, die das Risiko, an Bluthochdruck zu erkranken, begünstigen, wie z. B. ungünstige Ernährungsgewohnheiten, Übergewicht, Bewegungsmangel, ein hoher Alkoholkonsum, Nikotin oder zu viel Stress. Aber auch die Darmflora spielt dabei eine wichtige Rolle, wie die nachfolgenden Studien belegen.

In einer Studie wurden die Auswirkungen einer vielfältigen Population von Darmbakterien auf den Blutdruck untersucht. Die Forscher verglichen die Darmflora (= die Gesamtheit aller Bakterien im Darm) von Probanden mit normalem Blutdruck mit der Darmflora von Probanden, die bereits eine Vorstufe von Bluthochdruck hatten, sowie mit Probanden, die unter Bluthochdruck litten. In den letzten beiden Gruppen konnte eine deutlich reduzierte Diversität (also eine geringere Bakterienvielfalt) der Darmflora festgestellt werden. Außerdem verschob sich das mikrobielle Gleichgewicht zugunsten der als schädlich angesehenen Darmbakterien.1 In einer weiteren Studie wurde die Darmflora gesunder Mäuse auf Mäuse mit Bluthochdruck übertragen, woraufhin der Blutdruck der kranken Mäuse sank.2

Die Ergebnisse dieser beiden Studien zeigen, dass eine gesunde Darmflora maßgeblich an der Regulierung des Blutdrucks beteiligt ist. Des Weiteren ist die Darmflora essentiell für eine geregelte Verdauung, ein starkes Immunsystem, eine gesunde Gewichtsreduktion und die Verhinderung von Darmerkrankungen und Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Entscheidend ist dabei vor allem das richtige Verhältnis von nützlichen und schädlichen Darmbakterien. Es gibt eine simple Methode, wie Sie das bakterielle Gleichgewicht in Ihrem Darm wiederherstellen und so von zahlreichen Vorteilen für Ihre Gesundheit profitieren können:

» Mit dieser simplen Methode stärken Sie Ihre Darmflora (für eine bessere Verdauung, ein starkes Immunsystem und ein gesteigertes Wohlbefinden)




Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.